News

    rss archivio

    Info

    Für Informationen schreibe an
    info@dolomitibrentatrek.it

    Newsletter

    Ich möchte mich für die newsletter des Dolomiti di Brenta Bike einschreiben

    Gebiet

    Ein sehr grünes Tal, umrahmt von herrlichen Bergen, dem Adamello, der Presanella und den Brenta-Dolomiten, umgeben von Dörfern, mit reicher Geschichte und Traditionen, mit Orten voller spontaner und einfacher Gastlichkeit, wie es unter den Bergbewohnern üblich ist.

    Madonna di Campiglio, Pinzolo und das gesamte Val Rendena haben einen großen Teil ihres aktuellen Ruhms den unvergleichlichen Naturschönheiten und dem Schutz des Naturparks zu verdanken: in der Tat sind Orte wie die Hochebene des Spinale, mit ihrem weit reichendem Ausblick auf die Dolomitengruppe, den Campanile Basso, den Crozzon di Brenta, den Gipfeln wie der Carè Alto, die Gletscher der Lobbie oder des Mandrone im Massiv von Adamello-Presanella einzigartig.

    Das Val Rendena erstreckt sich über ca. 20 km, von Villa Rendena (600 m ü.M.) bis zum Campo Carlo Magno (1.650 m ü.M.): ein Tal reich an Wiesen und Weiden, vom Fluss Sarca durchquert, ein dichtes Netz an Wanderwegen und verschieden Seitentälern: das berühmteste ist das Val Genova, ein wahres Naturparadies, geteilt von einen sprudelnden Bach, der aus dem Fluss entspringt, der von den Gletschern des Mandrone stammt.

    Das Tal liegt im Zentrum des Adamello-Brenta-Naturparks und bietet zwei sehr verschiedene, wenn auch nahe beieinander liegende, morphologische Formationen: auf der in Flussrichtung rechten Seite die ewigen Gletscher und das Tonalit-Gestein des Adamello-Presanella (höchster Punkt der Gruppe 3.173 m).

    Entlang der wilden Seitentäler (Val San Valentino, Val Borzago, Val Genova, Val Nambrone, Val Brenta, Valagola und Vallesinella) öffnen sich Ausblicke auf majestätische Höhen. Flora und Fauna sind reich an seltenen Arten, darunter einige Exemplare des Braunbären.

     

    Add this page to favorites! Sende Seite PDF Drucken

    © PNAB 2008 pi 95006040224